MENU
F

Für 4 – 6 Portionen benötigst Du:

  • 2 Entenbrüstchen (ca. 400 g)
  • 2-3 TL Maisstärke
  • 4 EL Sojasauce
  • 70 ml Reisessig
  • 1 kleine rote Chili, halbieren, entkernen und fein geschnitten
  • 30 g Ingwer (mit Schale)
  • 4 Knoblauchzehen, fein würfeln
  • 250 g Hokkaido-Kürbis, dünne Scheiben
  • 5 Pflaumen, dicke Spalten
  • 4 EL Sesamöl
  • 1 Stange Zimt
  • Schuss Pflaumenwein
  • 50 g Hoisinsauce
  • 2 TL Tomatenmark
  • 200 ml Hühnerfond
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • Koriander oder Thai-Basilikum nach Belieben

Zubereitung

Die Entenbrüstchen von der Haut befreien und quer zur Faser in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.

In die Schüssel Reisessig, Maisstärke und Sojasauce geben und mit dem Fleisch vermengen, ca. 20 Min. marinieren.

Das Fleisch abtropfen lassen und die Marinade zur Seite stellen.

In einer heißen Wokpfanne die Entenscheiben mit 2 EL Sesamöl kurz und rasch anbraten, dann wieder in die Marinade geben.

Das restliche Öl ebenfalls im Wok erhitzen, Kürbisspalten darin für 3-4 Min. rösten, Zimtstange beimengen und auch den feingewürfelten Knoblauch und Ingwer mitrösten.

Tomatenmark kurz mitrösten, mit Pflaumenwein ablöschen und Fond aufgießen.

Die Hoisinsauce, Entenmarinade und die Pflaumen beimengen und für einige Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Schluss die Entenfilets beimengen und kurz ziehen lassen.

Nach Belieben mit frischem Koriander oder Thai-Basilikum servieren.

Rezept als PDF herunterladen

MENÜ SCHLIEßEN